Zeichen und struktur in der musik der renaissance

GEN. 205 143

 

•CAHN (P.), Zur vorgeschichte des Opus perfectum et absolutum, in der musikauffassung um 1500, pp.11-26

• ELDERS (W.), Struktur, zeichen und symbol in der altneiderlandischen totenklage, pp.27-46

• GOLDEBER (C.), Musik als kaleidoskopischer raum-zeichen, motiv, gestus in symbol in Johannes Ockeghems Requiem, pp.47-64

• HORTSCHANSKY (K.), Musikwissenschaft und bedeutungsforschung, pp.65-86

• HUST (m.), Josquins vertonungen der genealogien nach Matthaus und Lukas, pp.87-106

• KAMPER (D.), Vincenzo Ruffos Capricci und die vorgeschichte des musikalischen kunstbuchs, pp.107-120

• KOHLES (R.), Die spiritus et alme-tropen als liturgische zeichen, pp.121-140

• SACHS (K. J.), Musikalische struktur in spiegel kompositionslehre von Pietro Pontios Ragionamento di musica, pp.141-158

Annunci