Correspondenz. Robert Schumann Gesellschaft

CORRESPONDENZ
Robert Schumann Gesellschaft
PER. DE. 30
• Gärtner M., Emotionscgeschichte als Wertungsforschung. Die Pianistin Amalie Rieffel in der Sicht Clara und Robert Schumanns, Nr. 35, 2013 (Febbraio), pp. 47-76
• Grochulski M. G., Klavierbearbeitung im 19. Jahrhundert. Bericht über Symposium und Konzert, Nr. 35, 2013 (Febbraio), pp. 87-94
• Knechtges-Obrecht I.,
o Auf den Spuren von Robert Schumanns Mutter, Nr. 35, 2013 (Febbraio), pp. 31-34
o Neue Schumanniana, Nr. 35, 2013 (Febbraio), pp. 111-174
o Publikationen der RSG, Nr. 35, 2013 (Febbraio), pp. 175-184
o Rückblick Veranstaltungen RSG für 2012, Nr. 35, 2013 (Febbraio), pp. 101-106
o Veranstaltungshinweise der RSG für 2013, Nr. 35, 2013 (Febbraio), pp. 107-110
o Was nicht in Schumanns Tagebüchern steht. Gerd Nauhaus zum 70. Geburtstag, Nr. 35, 2013 (Febbraio), pp. 81-86
o Zum Gedenken an Dietrich Fischer-Dieskau, Nr. 35, 2013 (Febbraio), pp. 77-80
• Novara E., Auf den Spuren von Schumanns „Aussenwelt“: Die Ausruferglocke in Scheveningen, Nr. 35, 2013 (Febbraio), pp. 35-46
• Scholz U., “ Mutterliebe ist unbegrenzt und ewig” Aus dem Briefwechsel Robert Schumanns mit seiner Mutter, Nr. 35, 2013 (Febbraio), pp. 9- 31
• Takamatsu Y., „ Mühsam nährt sich das Eichhörnchen“ Ein Praktikumsbericht, Nr. 35, 2013 (Febbraio), pp. 95-100

Annunci